Tipps gegen Heißhunger

Heißhunger

Was tun gegen Heißhungerattacken?

Vielleicht kennst du folgende Situation? Den ganzen Tag oder sogar die ganze Woche über hast du dich zusammengerissen, sämtlichen Versuchungen konntest du widerstehen. Du hast dir morgens beim Bäcker kein Croissant gekauft, was du eigentlich so liebst… Hast stolz auf das leckere Dessert beim Mittagessen verzichtet… Hast in der Tankstelle die Schokoriegel liegengelassen und das Stück Kuchen hast du auch dankend abgelehnt, was dir im Büro aufgrund der (gefühlten) zehnten Geburtstagsfeier in den letzten Wochen angeboten wurde.

Und dann… Abends oder spätestens am Wochenende kommt das kleine, hungrige Monster in deinem Kopf und schreit mal wieder ganz laut nach Süßigkeiten oder Chips. Egal was, möglichst viel, möglichst süß, möglichst fettig muss es jetzt sein. Oder hattest du schon mal Heißhunger auf einen Salat? :lol:

Heißhunger ist Staatsfeind Nr. 1, wenn es darum geht deinen Körper in Form zu bringen. Denn er macht sämtliche Bemühungen des Tages oder der Woche regelrecht zunichte.

Jetzt stellst du dir die folgende Frage:

  • „Wie kann ich dieses fiese kleine Monster bekämpfen und was steckt eigentlich hinter diesen Heißhungerattacken?“

Meine Antwort kurzgefasst:

  • „Iss vernünftig! Lass deinen Körper nicht aushungern und du wirst keinen Heißhunger mehr verspüren!“

Das wäre aber jetzt doch etwas wenig, um den Artikel abzuschließen… ;) Daher hier meine wichtigsten Tipps, um die gemeinen Heißhungerattacken in den Griff zu bekommen:

vreena_mini_jump

Iss regelmäßig

Regelmäßig essen gegen HeißhungerDer größte Fehler, wenn du abnehmen möchtest, besteht darin einzelne Mahlzeiten ausfallen zu lassen.

Wenn du Mahlzeiten ausfallen lässt, weil du Kalorien einsparen möchtest, legst du den Grundstein für deinen Heißhunger. Denn der richtet sich extrem nach dem Blutzuckerspiegel. Fällt dieser ab, entsteht der Wunsch, zu essen. Um Heißhunger vorzubeugen, achte auf regelmäßige, gesunde und proteinreiche Mahlzeiten. Ein gutes Frühstück, Mittag- und Abendessen  (bestehend aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten) und kleine eiweißhaltige Snacks zwischendrin halten den Blutzuckerspiegel konstant und beugen lästigem Heißhunger vor.

Regelmäßiges essen ist das beste Mittel gegen Heißhunger und den oft damit verbundenen Kontrollverlust beim Essen. Am besten du planst deine Mahlzeiten (Haupt-UND Zwischenmahlzeiten) im Voraus, so bist du für alle Fälle gerüstet.

vreena_mini_jump

Iss dich satt

Tipps zum abnehmenEin weiterer wichtiger Tipp gegen Heißhunger und unkontrolliertes Essen ist, dass du dich satt essen solltest. Diäten, bei denen du deinen Körper einem viel zu hohen Kaloriendefizit aussetzt, führen unweigerlich dazu, dass du dich schwach, müde & schlecht gelaunt fühlst und dich dann mit irgendeinem Mist vollstopfst.

Davon abgesehen: Diäten machen dich sowieso so nicht schlank! Diäten machen dich fett!

Achte also darauf dich immer satt zu essen und nicht unnötig zu hungern. Solange du dabei auf die richtige Zusammenstellung deiner Mahlzeiten achtest (genügend Proteine,  Kohlenhydrate und gesunde Fette), wirst du abnehmen und vermeidest gleichzeitig Heißhungerattacken.

vreena_mini_jump

Iss das Richtige

Nicht nur das „zu wenig essen“ oder das „zu selten essen“ sind Schuld an Heißhungerattacken, sondern oft sind schlichtweg die falschen Lebensmittel auf deinem Teller Schuld an der Misere.

Z.B. sorgen Lebensmittel, die viele einfache Kohlenhydrate enthalten dafür, dass dein Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigt und (durch die damit verbundene hohe Insulinausschüttung) auch sehr schnell wieder abfällt.

Dieser schnelle Abfall deines Blutzuckerspiegels verursacht dann den Heißhunger und das Verlangen danach schnell wieder etwas (ungesundes) essen zu müssen.

Um Heißhunger zu vermeiden, solltest du also darauf achten, dass du die richtigen Lebensmittel isst.

zu viele Kohlenhydrate machen fett

Beginne, deine Mahlzeiten aus gesunden Proteinen, gesunden Kohlenhydraten und gesunden Fetten zusammenzustellen. Hier findest du einen “Beispielessenstag” von mir als Orientierungshilfe.

vreena_mini_jump

Trink genug

Trinken gegen HeißhungerDu denkst du hast Hunger und musst unbedingt etwas essen? HALT! Bevor du zum Kühlschrank rennst und dir etwas zu essen nimmst. Hast du heute schon genug getrunken??

Oft lässt uns unser Körper nämlich glauben, dass wir Hunger haben, obwohl es in Wahrheit Durst ist und nur ein Mangel an Mineralstoffen.

3-4 Liter Wasser oder ungesüßter Tee sollten es mindestens sein, um deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Und auch das hilft, deinen Heißhunger abzustellen.

vreena_mini_jump

Lerne zu genießen

Jaja, ich weiß. So viel Stress, immer auf dem Sprung… Versuche dir trotzdem immer, auch wenn du im Stress bist, Zeit für deine Mahlzeiten zu nehmen. Genieße bewusst, was du gerade isst und schlinge dein Essen nicht einfach nebenbei in dich hinein. Du bist doch kein Mülleimer, in den man im Vorbeilaufen was reinschmeißt!

Und auch, wenn dir das nicht wirklich neu ist, aber Hand aufs Herz: wie bewusst hast du bisher gegessen??

essen genießen

Oft ist es doch so, dass man sich abends kaum noch daran erinnern kann, was man über den Tag so alles zu sich genommen hat. So ging es mir früher ganz oft… :?

Und unbewusstes Essen (ob zu viel oder zu wenig oder das Falsche) sabotiert deinen Abnehmerfolg!

Und glaube mir, bewusst zu essen, kann deine gesamte Beziehung zu gesunder Ernährung vollkommen verändern und Heißhungeranfälle schon im Keim ersticken!

vreena_mini_jump

Aus den Augen aus dem Sinn

Das ist der Tipp, der eigentlich am einfachsten ist und gleichzeitig eine riesige Wirkung zeigt.

Tipps gegen Heißhunger

Ich habe einfach nichts Ungesundes mehr in meiner Nähe, ob am Schreibtisch, in der Wohnung oder im Auto.

Verbanne einfach all die süßen und deftigen Snacks und ungesunden Lebensmittel aus deiner Nähe. Mache klar Schiff. Schmeiß all die fiesen Dinge weg, die dich von deinem Ziel abhalten wollen, verschenke sie, what ever… Leere Kalorien gehören nicht in deinen Körper!

So kommst du zum einen nicht in Versuchung und zum anderen lernt dein Gehirn, dass es sehr wohl auch ohne all das geht. Du trainierst damit dein neues Verhalten regelrecht, denn je weniger du die ungesunden Snacks vor Augen hast, desto leichter verinnerlichst du dein neues Verhalten und machst es zur Gewohnheit.

vreena_mini_jump

Und was ist mit hormonbedingtem Heißhunger?

Heißhunger während PEriodeViele Frauen leiden mindestens 1 mal im Monat (in der 2. Zyklushälfte) unter extremen Heißhungerattacken.

Ein paar Tage vor den „Tagen“ verstärkt sich die Lust auf Herzhaftes oder Süßes und nichts, was der Kühl- oder Naschschrank verwahrt, ist dann mehr sicher.

So ging es mir vor meiner Ernährungsumstellung auch und ich dachte immer das ist normal… Blödsinn! Normal aber erklärbar und vermeidbar ist es! Heute weiß ich, woher diese Heißhungerattacken kommen und wirke ihnen erfolgreich entgegen. Daher lass mich dir kurz erklären, warum wir Frauen in dieser Zeit eigentlich unter verstärktem Heißhunger leiden:

Dein Blutzuckerspiegel ist an diesen Tagen sehr niedrig und das führt wiederrum zu Heißhungeranfällen. Und wenn du oben alle Punkte aufmerksam gelesen hast,
dann weißt du bereits, dass genau dieser Punkt das grundsätzliche Problem von Heißhungerattacken ist. Niedriger Blutzuckerspiegel -> Lust auf Süßes -> Süßigkeiten essen -> Blutzuckerspiegel schnellt in die Höhe -> Körper wirkt durch Insulinausschüttung entgegen -> Blutzuckerspiegel fällt wieder enorm -> Heißhunger kommt wieder. Und so nimmt die Achterbahnfahrt ihren Lauf.

Den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und ihn erst gar nicht so weit absinken zu lassen ist in dieser Zeit einmal mehr wichtig, als es sowieso schon ist. Nur das beugt dem lästigen Heißhunger wirklich vor.

Um diese Fressattacken, den Heißhunger auf Süßes aber auch die Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen und Krämpfe in dieser Zeit und während der Periode zu vermeiden, gilt es also dein Essverhalten grundsätzlich sinnvoll umzustellen.

Das ist das Einzige, was hilft. Hat es bei mir auch :)
Finde dich also nicht mit den Heißhungerattacken ab, sondern kümmere dich um deine grundsätzliche Ernährung, und beachte die o.g. Punkte, dann wird sich deine Lust auf Süßes & co. wie von selbst erledigen. Ansonsten bleibt dir nur, dass dir die paar “Tage” jeden Monat auf`s Neue einen Rückschlag verpassen… Nicht Sinn und Zweck der Sache, oder?

Und wenn das alles mal nicht helfen sollte, dann gibt es ja genügend figurfreundliche Alternativen, die man sich zubereiten kann. Meine Rezepte für Süßspeisen findest du hier: Fitness-Food-Süßspeißen.

Übrigens: wusstest du, dass Sport und eine ausgewogene proteinreiche Ernährung während der Periode das prämenstruelle Syndrom/PMS/die Regelschmerzen lindern sowie deine körperliche Leistungsfähigkeit und dein eigenes Wohlbefinden während dieser unangenehmen Zeit steigern können? Bei wirklich starken Beschwerden sollst du dich bitte nicht komplett verausgaben aber eine leichte Trainingseinheit kann Wunder wirken!

Und ich selbst habe das Thema Heißhunger auf diese Weise und durch mein spezielles Ernährungskonzept vollständig aus meinem Leben verbannen können.

Möchtest du wissen, was im Detail hinter meinem Ernährungskonzept steht? In meinen Ernährungs-Coaching beantworte ich dir deine Fragen ganz persönlich und auf dich individuell abgestimmt und berate dich rund um deine Ernährung. Klicke auf folgenden Link für mehr Informationen, wie du mich erreichen kannst:  Ich helfe dir weiter!

Und denk immer daran:

V-Reena_Jumper_90pxh“Nichts schmeckt so gut,
wie fit & schlank sein sich anfühlt!”

Deine
Unterschrift V-Reena

PS: möchtest du gerne weitere Tipps von mir per E-mail, dann klicke hier für mehr Informationen zu meinem kostenlosen Newsletter.

  1. Anonymous
    Anonymous18-12-2016

    Vielen Dank für euren tollen Beitrag.

    Ich stöbere schon seit Längerem auf eurem interessanten Weblog.
    Und heute musste mich mal zu Wort melden und ein “Danke” hinterlassen.

    Macht genauso weiter, freue mich schon auf den nächsten Beitrag

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *