Selbstgemachtes Proteineis

Proteineis vegan

Perfekt für heiße Sommertage

Fruchtig, schokoladig oder Kokos? Für welches würdest du dich entscheiden? Oder doch gleich alle 3? 🙂 Bei nur 4 Zutaten ist selbst das ganz schnell erledigt! Und eins steht ja sowieso fest: Kein Eis ist auch keine Lösung 😀

Rezept

Folgende Zutaten brauchst du:
  • 40g Eiweißpulver Schokolade, Erdbeere oder Kokos von dem hier:Eiweiß ansehen.
  • 200ml Mandel- bzw. Kokosdrink für`s Kokoseis
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Xucker light (kalorienfrei) oder Xucker (60% weniger Kalorien als üblicher Haushaltszucker). Xucker light ansehen oder Xucker ansehen < evtl. auch etwas mehr, denn durch die Kälte geht Süße verloren.
  • Und ich hatte am Ende noch kalorienfreien Schoko- und Erdbeersirup drauf gemacht, der ist dann richtig schön gefroren 🙂 Sirup ansehen
So wird`s gemacht:
    Die Zubereitung funktioniert mit und ohne Eismaschine.

  • Alle Zutaten mit dem Mixer pürieren.
  • Dann entweder in eine Eismaschine geben. Ich habe die hier:
  • Alternative ohne Eismaschine: die Creme einfach ins Eisfach stellen. Dann stündlich die Masse mit einer Gabel gut durchrühren und das dann 2-3 mal wiederholen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

LowCarb_Protein_Kokos_ Pralinen

      Als Highlight gibt`s noch ein paar Pralinenkugeln (mit Pistazien, Kakaopulver und Kokosraspeln umhüllt). Das Grundrezept dafür findest du hier:Proteinpralinen

        Extra Tipp: wenn du nicht alles gleich auf einmal vernaschst und das Eis einfrierst, dann unbedingt beim nächsten mal ein wenig antauen lassen, bevor du es erneut genießen kannst. Denn direkt aus der TK ist es (wie anderes Eis ja auch) einfach zu hart gefroren.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und würde sagen: So kann der Sommer kommen 🙂

Und wenn du ein detailliertes, auf dich abgestimmtes Ernährungscoaching benötigst, um richtig fit zu werden, dann stehe ich dir gerne auch persönlich zur Verfügung 🙂
Klicke hier, für mehr Infos über mein Ernährungs und auch Trainingscoaching.

11% Rabatt für V-Reena Blog-Leser

Und weil ich in letzter Zeit so oft gefragt werde, ob meine Ernährungsberatung- und auch mein Ernährungsworkshop nur für Vegetarier/Veganer geeignet ist: Nein, ich gehe auf jede Ernährungsform individuell ein. Ich mache schließlich keine 0815- Ernährungspläne, sondern bringe dir bei, auf was im Detail zu achten ist, damit du dein Essen nach völlig eigenem Geschmack zusammenstellen kannst aber bei mir persönlich gibt es eben keine tierischen Produkte mehr. Klicke hier, wenn du erfahren möchtest, wie du mich erreichen kannst.

Sportliche Grüße von
deiner
Unterschrift V-Reena

PS: Gefällt dir das Rezept? Ich freue mich sehr über ein Feedback! 🙂 Hinterlasse doch einfach weiter unten auf der Seite einen Kommentar.

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben möchtest, was meine Ernährung und den Rest von mir angeht, dann klicke hier für mehr Informationen zu meinem kostenlosen Newsletter.

  1. Petra V
    Petra V20-08-2017

    Das sieht ja mega lecker aus.
    Nicht nur super Rezept sondern auch sehr schön angerichtet.
    Sag mal weißt du wo man solch schöne Teller herbekommen kann?
    Und noch eine Frage, ist es auch möglich ein anderes veganes Proteinpulver herzunehmen?

    Danke und lg Petra

    • V-Reena
      V-Reena23-08-2017

      Ist auch mega lecker 🙂 Schiefernplatten bekommst du hier. https://goo.gl/GkXqRc
      Und sicher kann man auch anderes veganes Eiweißpulver nehmen. Es gibt nur u.U. zu beachten, dass jedes Pulver eine andere Konsistenz hat und daher die Mengenangaben evtl. etwas unterschiedlich sind.
      LG V

  2. Anke
    Anke05-07-2017

    Hallo liebe V-Reena. Nachdem ich schon zum x-ten male deine Riegel gemacht habe „das nächste Mal schreibst du bitte dabei, das die süchtig machen können“ sehr gefährlich „g“, hab ich nun dein Eis ausprobiert, mal mit Vanille und mal mit Erdbeere. Bei Erdbeere hab ich noch frische Erdbeeren aus unserem Garten dazugeschnippelt und ich muss sagen, wieder süchtigmachender geiler Scheiß,.) vor allem wenn es ein wenig weich ist. Sabber. Und es ist auch noch gesund. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte, eigentlich für deine gesamte Website, davon gibt es leider nicht soviele, gerade für Frauen, deine ehrliche und symphatische Art. Du bist wirklich toll. Hab jetzt ein wenig mehr geschrieben, aber das musste einfach mal raus. Freu mich schon auf die anderen Rezepte. LG Anke

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu posten.