LowCarb-Protein-Herzkuchen

LowCarb Herzkuchen vegan

My Heart Goes Boom :)❤

Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen (oder eher der Kuchen 🙂 ) am besten ❤ Und nicht nur z.B. zum Valentinstag ist dieser Kuchen megalecker & ein echter Hingucker 🙂 Und dann ist er auch noch ohne Zucker, ohne Mehl und ordentlich proteinreich, besser geht es doch nicht?! Jetzt nur nicht erschrecken! Das Rezept/die Anleitung klingt erstmal lang aber es ist wirklich voll easy 🙂

Folgende Zutaten brauchst du für die Herzen

Schokoladen_Herzen

  • 220g gemahlene Haselnusskerne
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 75g Eiweißpulver Schokolade von dem hier: ansehen–>
    Wer es glutenfrei braucht, dem empfehle ich den hier ► Glutenfreien-Shake ansehen –>
  • 50ml Wasser (beeinflusst die Konsistenz; Menge daher variabel&evtl. etwas mehr am Ende nachgeben)
  • 1-2 EL Backkao (eben soviel, dass der Teig schön dunkel wird)
  • 1-2 EL Xucker light (kalorienfrei) oder Xucker – je mach Geschmack.
So wird`s gemacht
    • Alle Zutaten gut vermischen&kneten, bis sich eine feste Masse ergibt. Den fertigen Teig einfach feste auf einem großen Brett o.ä. kräftig platt drücken. Ich hab’s einfach mit den Händen gemacht, sowohl kneten als auch ausbreiten 🙂 Dann ab damit in den Kühlschrank.
    In der Zwischenzeit den hellen Teig vorbereiten und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Folgende Zutaten brauchst du für den Teig
So wird`s gemacht
      • Den Eiersatz laut Anleitung anrühren und dann die restlichen Zutaten mit dem Handrührgerät unterrühren.
      • Jetzt aus dem dunklen Teig die Herzen ausstechen.
      • 1/3 des hellen Teiges in eine (mit Backpapier ausgelegte) Kastenform geben.
      • Die Herzen aneinanderliegend der Länge nach in den Teig „stellen“ (wie beim fertigen Kuchen zu sehen) und den restlichen hellen Teig drübergeben.
      • Bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
      • Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist auf ein Gitter legen.

Für die Glasur brauchst du:

      • 200g Puderxucker
      • 25g Backkakao
      • 6EL Wasser
      • 25g Kokosöl
          Das Wasser in einem Topf erhitzen. Erst das Öl unterrühren, dann Kakao und am Ende den Puderxucker unterrühren bis alles miteinander verschmolzen ist. Den Guss über den Kuchen gießen und evtl. mit ein paar gehackten Haselnüssen oder Kokosraspeln dekorieren.

Ab in den Kühlschrank, bis der Guss fest ist. Und dann geniiiiießen❤

Gefällt dir das Rezept? Ich freue mich sehr über ein Feedback! 🙂 Hinterlasse doch einfach weiter unten auf der Seite einen Kommentar.

Und wenn du ein detailliertes, auf dich abgestimmtes Ernährungscoaching benötigst, um richtig fit zu werden, dann stehe ich dir gerne auch persönlich zur Verfügung 🙂
Klicke hier, für mehr Infos über mein Ernährungs und auch Trainingscoaching.

Und weil ich in letzter Zeit so oft gefragt werde, ob meine Ernährungsberatung- und auch mein Ernährungsworkshop nur für Vegetarier/Veganer geeignet ist: Nein, ich gehe auf jede Ernährungsform individuell ein. Ich mache schließlich keine 0815- Ernährungspläne, sondern bringe dir bei, auf was im Detail zu achten ist, damit du dein Essen nach völlig eigenem Geschmack zusammenstellen kannst aber bei mir persönlich gibt es eben keine tierischen Produkte mehr. Klicke hier, wenn du erfahren möchtest, wie du mich erreichen kannst.

11% Rabatt für V-Reena Blog-Leser
Liebe Grüße
deine
Unterschrift V-Reena

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben möchtest, was meine Ernährung und den Rest von mir angeht, dann klicke hier für mehr Informationen zu meinem kostenlosen Newsletter.

  1. melanie
    melanie14-02-2017

    Hallo!

    Der Kuchen wird leider absolut nicht fest. nichtmal nach 45min. backen. 🙁

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu posten.