Low Carb Mandelkekse -vegan

Lowcarb Mandelkekse

Bist du auch ein Krümelmonster? 🙂

Es gibt Tage an denen habe ich nur Kekse im Kopf 😀 Nämlich meine LowCarb-Mandel-Kekse 🙂 Sie sind nicht nur zuckerfrei, sondern auch glutenfrei.
Und dazu ein extra Tipp vorneweg: Ich ersetze beim Backen immer das Dickmacher Weizenmehl durch entöltes Mandelmehl. Da Mandelmehl aber, anders als Weizenmehl, glutenfrei ist, kann man es meistens nicht einfach 1:1 ersetzen. Mandelmehl absorbiert deutlich mehr Flüssigkeit als andere Mehle, man muss daher i.d.R. die Menge der Flüssigkeit aus den Rezepten erhöhen, bzw. einfach etwas rumprobieren. Das habe ich hier auch gemacht und die Kekse sind der WAHNSINN 🙂

Und mein 2. Tipp: Haushaltszucker lässt sich aber definitiv ohne weitere Rezeptänderungen IMMER durch Xuckeroder Xucker light

Und hier das Rezept für die veganen Low Carb Kekse

Folgende Zutaten brauchst du:

 

So wird`s gemacht:
  • Backofen auf 150° Umluft vorheizen. Margarine in ein feuerfestes Schälchen füllen und in den Backofen stellen, denn die Margarine sollte zur weiteren Zubereitung weich bis flüssig sein. Oder einfach in der Mikrowelle erhitzen.
  • Die Leinsamen währenddessen mit dem Wasser vermischen und mit dem Vanillearoma sowie dem Xucker (light) und dann mit der fast flüssigen Margarine gut verrühren. Anschließend Mandelmehl beigeben und nochmals gut mit dem Handrührer oder einfach mit einem EL gut verrühren.
  • ca. 10 Kekse formen, auf einem (mit Backpapier ausgelegtem) Backblech verteilen und ca. 15 Min, vielleicht etwas weniger, der Rand sollte nur leicht gebräunt sein, bei 150° Umluft backen. Kekse anschließend auf dem Backblech abkühlen lassen.
  • Mir schmecken die Kekse am nächsten Tag am besten, weil sie dann etwas fester sind. Einfach ausprobieren. Natürlich kann man auch Reismilchschokolade oder andere vegane Schokolade untermischen, dann wird es noch leckerer, hat dann aber natürlich etwas mehr Kalorien.

Und wenn du noch mehr Anregungen brauchst oder ganz individuelle Tipps zu deiner Ernährung, stehe ich dir gerne auch persönlich für all deine Fragen zur Verfügung 🙂 Klicke hier, wenn du erfahren möchtest, wie du mich erreichen kannst.

50% Rabatt
Deine
Unterschrift V-Reena

PS: möchtest du gerne weitere Tipps von mir per E-mail, dann klicke hier für mehr Informationen zu meinem kostenlosen Newsletter.

  1. Niki
    Niki09-04-2017

    Funktioniert das auch gut mit kokosmehl? Hab so viel aber kein gutes Rezept damit :O

    • Niki
      Niki10-04-2017

      Liebe Verena, danke dass du trotz Fibo Nachwehen noch Zeit findest zu antworten 😀 aber ich glaub die Antwort passt nicht ganz zur Frage 😉

      • V-Reena
        V-Reena18-04-2017

        OMG 😀 Da hatte mein System wohl noch einen Fibo-Hänger 😀 Entschuldige bitte Niki! Und mit Kokosmehl habe ich es noch nicht versucht, wäre aber sicher einen Versuch wert 🙂 Falls du dich dran wagst, würde ich mich freuen, wenn du mal berichtest 🙂

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu posten.