Frustriert, weil sich trotz hartem Training nichts ändert?

Erfahre hier die wichtigsten Tipps, wie du WIRKLICH erfolgreich trainierst!

Frustriert, weil sich trotz hartem Training nichts ändert?

Hast du dir auch schon mal folgende Frage gestellt?

Warum ändert sich an meinem Körper eigentlich nichts, obwohl ich schon so lange trainiere?

Erst gestern abend bin ich im Training wieder angesprochen worden. 2 Mädels, die seit Wochen wirklich fast täglich im Fitnessstudio sind, alle Kurse mitmachen, 1 x wöchentlich ihr Krafttraining im Zirkel absolvieren und manchmal auch noch joggen gehen, haben mich um Rat gefragt. Nach mittlerweile guten 4 Monaten sollten sich bei so viel Zeitaufwand für das Training doch endlich deutliche Erfolge einstellen. Aber nichts, bzw. nichts Gravierendes ist bisher passiert. Im Gespräch mit den beiden und auch wenn ich an meine früheren Zeiten zurück denke, in denen ich auch noch ein ordentliches Pummelchen war, sind es doch immer wieder die Gleichen Dinge, die man sich für eine erfolgreiche Veränderung seines Körpers vor Augen führen muss.

Ich habe mich auch jahrelang gefragt, wie es eigentlich sein kann, dass ich Dauergast im Fitnessstudio bin und sich einfach an meinem Körper nichts verändert. Aber die Antwort war am Ende ganz einfach. Ich habe nicht alles falsch gemacht, aber ich hätte sehr viel besser machen können 😉

Erfolgreich abzunehmen, bzw. einen gut durchtrainierten Körper zu bekommen, heißt NICHT, wie verrückt jeden Tag stundenlang zu trainieren und im schlimmsten Fall dabei auch noch zu hungern. Es sind am Ende ganz, ganz viele andere kleine Dinge im Alltag, die den gewünschten Erfolg bringen. Ich spreche bei allem hier aus eigener Erfahrung. Früher habe ich den Fokus immer völlig falsch gesetzt, jetzt weiß ich wie es funktioniert 🙂

Verinnerliche folgende Punkte und du wirst erfolgreich sein:

vreena_mini_jump

Was ist dein Ziel?

Mark Twain sagte: „Wer nicht weiß, wo er hin will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt.“ Ein klares Ziel zu haben ist wichtig um den Fokus nicht zu verlieren. Ein gutes Ziel ist zum Beispiel in ein neues Lieblingskleidungsstück, zu einem bestimmten Datum zu passen oder xy cm Umfang in einem bestimmten Zeitraum zu verlieren. Und ich schreibe ganz bewusst nichts von Erfolgsmessungen in Kilo! Klar, dein Ziel ist es einen ästhetischen Körper zu erreichen, aber das ist dein Endziel und ist nicht in kurzer Zeit zu erreichen, deshalb brauchst du ein greifbares Ziel in den nächsten paar Monaten.

vreena_mini_jump

„Kind, du isst zu wenig, ich mach mir Sorgen um dich!“

Genau das war früher immer der Satz meiner Mutter und sie hat mich damit tierisch genervt. Ich wollte einfach kein Pummelchen mehr sein, also habe ich wenig gegessen und bin täglich mehrere Stunden im Fitnessstudio gewesen. Ergebnis: ich war einfach immer nur fix und fertig, müde und ausgelaugt und an meiner Figur geändert hat sich nicht wirklich viel. Mutter hatte also mal wieder Recht 😉
Die Ernährung spielt im Sport (ganz egal welche Art) eine sehr große Rolle, eine noch größere als das Training, wenn du deinen Körper in Form bringen willst. Es muss nicht zwingend ein Ernährungsplan sein, aber zumindest ein tägliches Grundgerüst, das vor allen Dingen deinen Eiweißbedarf abdeckt. Bei dauerhaftem Hungern schaltet dein Körper nämlich automatisch auf „Notprogramm“ um. Er wird jedes noch so kleine bisschen Nahrung versuchen in Fettreserven zu speichern. Seine Energie bezieht er dann vor allen Dingen aus deiner wertvollen Muskulatur. Dies bedeutet du wirst „fetter“. Mein persönliches Ernährungskonzept wirkt genau dieser Problematik ganz gezielt entgegen. Denn nur mit der richtigen Ernährung, kannst du deinen Körper in Topform bringen.

vreena_mini_jump

Training: Routine, die Spaß macht

Wenn du erst mal angefangen hast regelmäßig zu trainieren, wird dich die Leidenschaft packen! Du wirst merken, wie du besser wirst! Und schon bald kannst du es dir nicht mehr vorstellen, wie du es vorher ohne Training ausgehalten hast 😉
Natürlich ist aller Anfang schwer und du wirst dich manchmal ganz schön quälen müssen aber Stück für Stück wirst du merken, wie du über dich hinauswächst. Und das ist die beste Belohnung überhaupt. Setze dir feste Tage in der Woche, an denen ganz allein du und dein Training dran sind. An den Tagen hat dein Training die höchste Priorität und es fällt nur bei Krankheit aus. Alles andere zählt nicht!

vreena_mini_jump

Frauen wollen ihren Körper straffen aber bitte keine Muskeln aufbauen.

Der größte Fehler den Frauen machen können, ist es stundenlang auf dem Stepper zu stehen und das Hanteltraining zu scheuen. Aber gerade das ist der Schlüssel zum Erfolg! Ich höre immer wieder: „Ich will keine Muskeln, sondern abnehmen und meinen Körper straffen.“ Also, doch Muskeln aufbauen! Denn den Körper zu straffen heißt nichts anderes als den Körper durch Muskelaufbau fester zu machen. Den Körper straffen gibt es somit nicht, sondern nur Muskeln aufbauen. Frauen haben meistens Angst, dass sie zu viel Muskulatur aufbauen, jedoch ist dies schon hormonell nicht möglich, da Frauen viel weniger Testosteron produzieren als Männer. Durch ein gut strukturiertes Krafttraining würde jede Frau ihre Trainingsziele schneller erreichen, wenn es darum geht einen festeren, wohl geformten Körper zu bekommen. Das Ziel Bauch-Beine-Po zu straffen, erreicht man nicht, durch stundenlanges Cardiotraining auf dem Stepper, sondern nur durch Muskeltraining der besagten Körperregion. Krafttraining muss immer Grundlage des Trainingsplanes sein, wenn es darum geht den Körper nach seinen Wünschen zu formen. Also Mädels, ran an die Hanteln 😀 Es gilt der Grundsatz: Kraft geht immer vor Cardio!

50% Rabatt -11% V-Reena Blogleser Aktion

vreena_mini_jump

Viel hilft viel? Falsch!

Einer der Hauptgründe, warum Trainierende ihre Ziele nicht erreichen ist, dass sie im Training einfach oft viel zu viel machen. Im Fitnessstudio werden oft zu viele Sätze gemacht, zu lang trainiert oder zu oft. Diejenigen, die 12, 15 oder 20 Sätze für eine Muskelgruppe machen, trainieren offensichtlich nicht hart genug. Egal welche Sportart du betreibst: Krafttraining, laufen, Schwimmen usw., denke immer daran, deinem Körper/deinen Muskeln ausreichend Zeit zum Regenerieren zu geben, damit Fortschritte sichtbar werden. 4 Mal in der Woche und nie mehr als 2 aufeinander folgende Tage trainieren. Muskulatur wächst nicht direkt während des Trainings, sondern erst in der anschließenden Regenerations- bzw. Erholungsphase.

vreena_mini_jump

Technik ist das Zauberwort

Die saubere Ausführung der Übungen ist Grundvorausetzung für effektives und gesundes Training. Ganz egal, ob mit Gewichten oder in Kursen. Viel zu oft ist zu beobachten, dass gerade Anfänger meist bei schweren Gewichten ruckartige Bewegungen ausführen und ihre Bewegungsausführung unsauber wird. Eine unkorrekt ausgeführte Übung mit hohem Gewicht erhöht allerdings einzig und allein das Verletzungsrisiko. Also starte mit leichteren Gewichten und arbeite zuerst an einer sauberen Ausführung. Erst dann sollten Gewichte gesteigert werden. Lass deine Ausführung von einem Trainer überprüfen oder beobachte dich selber sehr genau im Spiegel. Nimm Kritik diesbezüglich nie als Abwertung deines Trainings oder deiner Person etc. an, sondern nutze die Kritik für dich und deinen Erfolg beim Training! Und das gilt im Übrigen nicht nur für Anfänger! 😉

vreena_mini_jump

Besser Original als Kopie

Ein sehr großer Fehler ist es, gerade wenn man am Anfang noch völlig orientierungslos durch all die Trainings- und Ernährungstipps umherirrt, davon auszugehen, dass man am besten einfach den Trainings- und Ernährungsplan eines bereits erfolgreichen Sportlers kopiert. Das geht in der Regel ordentlich nach hinten los.
Die Trainingsaufteilung und auch die Intensität sollten immer individuell auf die Ziele und auch den Fitnessstand der einzelnen Person abgestimmt sein.
Beim Ernährungsplan ist es nicht anders! Viel zu viele individuelle Faktoren sind hierbei zu berücksichtigen (Ausgangspunkt, Ziel, körperliche Aktivität etc.). Schlussendlich sollte man Trainings- und Ernährungspläne von anderen Sportlern nicht einfach kopieren. Grundlegende Herangehensweisen können aber sehr gut helfen, sich inspirieren zu lassen, um seinen eigenen und individuellen Plan anzupassen, bzw. sich im Studio einen individuellen Plan, auf die eigenen Ziele abgestimmt, erstellen zu lassen. Die wichtigsten Tipps und Fakten für deinen persönlichen Trainings- und Ernährungsplan gebe ich dir gerne auch persönlich oder per Email. Klicke hier, um zu erfahren, wie du mich erreichen kannst.

vreena_mini_jump

Mangelnde Leidenschaft, keine Motivation, falsche Motivation

Falsche Motivation ist leider zu oft der Grund warum Personen scheitern. In erster Linie sollte dein Ziel immer sein, DICH wohl zu fühlen, dich SELBST weiter zu entwickeln und etwas zu erreichen, wovon du vorher nur geträumt hast. Niemals sollte es irgendjemand anderes sein, für den du dich verändern willst.
Oder es gibt auch jede Menge Menschen, die man nur kurz vor dem Sommer im Fitnessstudio sieht, weil sie glauben sie könnten sich noch schnell einen mega Sixpack antrainieren. Dazu kann ich nur sagen: Vergiss es! Reine Zeitverschwendung.

vreena_mini_jump

Glaub an dich!

Glaubst du an dich und glaubst du daran ein Gewicht heben, drücken, ziehen zu können oder eine bestimmte Übung zu machen, die du noch nie vorher geschafft hast??? Die Frage meine ich jetzt völlig ernst!
So viele unterschätzen sich selbst. Sie steigern ihre Gewichte nicht, schrecken vor neuen Übungen zurück, weil sie denken sie würden es sowieso nicht schaffen.
Zweifel nicht an dir!!! Du kannst das schaffen aber du musst an dich glauben! Wenn nicht du, wer denn sonst?!

vreena_mini_jump

FAZIT

Beim Training lässt sich Erfolg erst mit der Zeit messen. Nur wenn du konstant am Ball bleibst UND die oben aufgeführten Punkte berücksichtigst wirst du am Ende deinen Traumkörper erschaffen können. Die oben beschriebenen Regeln stellen natürlich lediglich die wichtigsten Grundregeln dar. Dein persönlicher Weg zum Erfolg muss immer individuell auf dein Ziel, deinen Ausgangspunkt und deine Rahmenbedingungen ausgerichtet sein. Deine ganz individuelle Lösung findest du über mein Trainings-und Ernährungs-Coaching. Auf diesem Weg kann ich dir deine Fragen ganz persönlich und auf dich abgestimmt beantworten. Die Möglichkeiten, wie du mich erreichen kannst, findest du hier.

Hast du dir auch schonmal die Frage gestellt: „Warum ändert sich an meinem Körper eigentlich nichts, obwohl ich schon so lange trainiere?“
Trainierst du schon viele Wochen, Monate oder sogar schon Jahre, aber die gewünschte „Veränderung“ ist noch nicht eingetreten?

Dann erfahre von mir, wie ich es geschafft habe und lerne von mir die wichtigsten Dinge rund um dein Training. Denn nur, wenn du wirklich richtig trainierst, wird sich die Mühe auch lohnen!
Klicke hier, um mehr über meine Beratung zu erfahren.

Ich würde mich riesig freuen, wenn wir uns bald kennenlernen 🙂

Und bitte vergiss niemals:

V-Reena_Jumper_90pxh„Nicht das Beginnen wird belohnt,
sondern einzig und allein das DURCHHALTEN!“

In diesem Sinne: auf ein erfolgreiches Training! 🙂

Deine
Unterschrift V-Reena

50% Rabatt -11% V-Reena Blogleser Aktion

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu posten.