vegane Alternative Eier

Die besten Ei-Alternativen

Viele Menschen ersetzen mittlerweile Hühnereier. Ich konnte mir anfangs kaum vorstellen, dass ich ohne Eier backen oder Kochen kann und noch weniger konnte ich mir vorstellen, dass ich ohne Eier trotzdem mein geliebtes Rührei weiter essen kann. Jetzt weiß ich: es ist so einfach Eier zu ersetzen und alle meine Lieblings-Rezepte funktionieren auch ohne Eier 🙂

Welche Wirkung haben Eier beim Backen eigentlich?

Das kann eine bindende Wirkung sein oder das Ei soll als Triebmittel wirken und beispielsweise einen Kuchen fluffig machen. Oder das Ei soll einfach nur etwas Feuchtigkeit liefern. Und das alles geht auch super ohne Eier 🙂

Grundsätzlich ist es so, dass Mürbeteig, Strudelteig, Plunderteig, Blätterteig und Hefeteig auch ohne Eier hergestellt werden können, indem man die Eier ganz einfach weglässt.
Und ansonsten kannst du bei allen Rezepten ganz einfach Mengen bis rund drei Eier ersetzen.

vegane Protein PancakesAber auch in meinen Protein-Pancakes z.B. lasse ich die Eier einfach weg.

Für andere Teigsorten gibt es verschiedene Möglichkeiten das Ei zu ersetzen.

Hier gibt es eine komplette Übersicht, wie ihr Eier ersetzt werden können.

Hier klicken zum Download Vegane Ei-Alternativen

In einem meiner Backrezepte auf Youtube habe ich diesen Eiersatz verwendet: Eiersatz ansehen <– Den nehme ich auch sonst am Liebsten.

Diesen- oder andere Marken gibt es aber auch in viele Biomärkten oder gut sortierten, großen Supermärkten.

 

Rührei-veganUnd was man noch so machen kann?

Selbst Rühreier funktionieren super in veganer Form 🙂 Rezept Rührei ansehen –> hier klicken.

Und Geschmack und Konsitenz von Eiersalat lässt sich auch ganz einfach nachmachen.

 

Warum man Eier lieber ersetzen sollte?

In Sachen Gesundheit haben Eier einen hohen Anteil an gesättigten, d.h. ungesunde Fettsäuren.

Sie sind zudem schlecht für den Cholesterinspiegel. Ein zu hoher Cholesterinspiegel ist ein Risikofaktor für Arteriosklerose (Arterienverkalkung).
Außerdem sind Eier durch die überfüllten Hühnerställe der ideale Wirt für Salmonellen. Diese Bakterien auf der Eierschale sind einer der Hauptgründe für Lebensmittelvergiftungen.
Besonders Speisen mit rohen Eiern sollte man durch eine vegane Variante ersetzen.

Neben den gesundheitlichen Aspekten: es herrschen katastrophalen Bedingungen im Hühnerstall, in denen Legehennen ihr ganzes Leben unter schlimmsten Bedingungen gehalten werden.
Und jährlich sterben 45 Millionen männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen – allein in Deutschland. Sie werden mit CO² vergast, geschreddert oder zerstampft.
Die Tiere sind für Züchter wertlos, da sie später keine Eier legen und auch nicht viel Fleisch ansetzen. Sie werden allein aus Profitgründen lebendig durch einen Schredder gejagt oder vergast.
Das Bundesverwaltungsgericht hat im Juni 2019 zuletzt entschieden, dass das weiterhin erlaubt ist 🙁
Und auch auf den meisten Bio-Höfen werden die männlichen Küken von Lege­hennen nach der Geburt aussortiert und vergast – da gibt es leider bislang kaum Unterschiede zu Massenbetrieben. Denn die männlichen Nachkommen aus der Zuchtlinie von Legehennen setzen auch bei „Bio“ nur wenig Fleisch an und eignen sich daher nicht zur Mast. Und die Zustände für die Legehennen sind AUCH bei Bio ganz furchtbar.

Hühner legen von Natur aus etwa 18 Eier – und nicht bis zu 300 Stück

Und das eigentlich auch nur zu Fortpflanzungszwecken. Wie es dazu kam, dass sie so viel mehr legen? Durch Züchtung. Für die Hühner bedeutet das jedoch Höchstleistung, geschwächte Körper, sowie entzündete Eileiter und Kloaken.

Ein Huhn kann eigentlich bis zu 15 Jahre alt werden. In der „Nutztierhaltung“ haben Hühner allerdings die kürzeste Lebensdauer überhaupt. Eine Legehenne lebt etwa 1,5 Jahre – dann ist ihr Körper so ausgelaugt, dass sie nicht mehr genügend Eier legt und so landet sie am Ende als Brathähnchen am nächsten Imbisstand.
Wenn ein Huhn direkt in einen Mastbetrieb kommt, erreicht es durch Zucht und Mastfutter schon nach 40 Tagen das Schlachtgewicht. Masthühner werden daher noch nicht einmal 1,5 Monate alt – wobei sie eigentlich 15 Jahre werden könnten.
Und das alles sind weibliche Hühner. Wie oben geschildert: männliche Küken werden direkt nach dem Schlüpfen vergast oder geschreddert. 45 Millionen – allein in Deutschland.

Nochmal zum Thema Bio-Eier

Weniger als fünf Prozent der Hühner in Deutschland stammen aus der Bio-Landwirtschaft. Dort bekommen sie besseres Futter und haben ein WENIG mehr Platz als in anderen Haltungsformen – aber auch in Bio-Betrieben leben sie mit sechs Tieren auf nur einem Quadratmeter. Und auch hier endet ihr kurzes Leben schließlich in dem gleichen Schlachthaus wie für alle anderen. Und auch für einen Biobauern lohnt sich die Aufzucht der männlichen Küken nicht, so dass auch für Bio-Eier unzählige Küken direkt nach dem Schlüpfen getötet werden.

Ändern Initiativen, die sich für die Aufzucht von Hähnen einsetzen an all dem etwas?

Nein. Ganz einfach, weil die aufgezogenen Hähne zwar nicht direkt nach dem Schlüpfen getötet werden aber dafür direkt in die Mast gehen und dort nach 40 Tagen geschlachtet werden.

Bis 2014 habe ich noch fast täglich Eier gegessen… Als Rühreier oder sonst irgendwie. Warum ich das heute nicht mehr tue? Hierzu schau dir bitte dieses Video an!

Wem die kleinen Küken also am Herzen liegen, bleibt nichts anderes übrig, als keine Eier mehr zu kaufen und zu essen. Auf den Gesetzgeber braucht man hier nicht warten.

Mir waren all diese Hintergründe damals nicht bekannt und ich wünsche mir sehr, dass ich dir das Thema etwas näher bringen konnte und du in Zukunft ganz viele tolle Alternativen ausprobieren wirst. Denn dieses Leid dürfen wir als Konsument nicht weiter unterstützen und es ist so wunderbar einfach dem ein Ende zu setzen. Die Politik versagt, also nehmen wir es selbst in die Hand.

 

Möchtest du mehr von mir lernen?

vreena-vgain-rebellionWenn du von mir mein vollständiges Fitness-Ernährungskonzept lernen- und dazu pflanzliche Alternativen im Fitnessfood-Bereich kennenlernen möchtest, dann ist mein Online-Workshop genau das richtige für dich. Ich setze auf Individualität! Das ganze ohne Kalorienzählen, ohne Mahlzeiten abzuwiegen. In meinem Onlineworkshop „V-Gain Rebellion®“ erkläre ich dir im Detail worauf es wirklich ankommt, wenn du deinen Körper verändern willst. Neben allen Fakten zur richtigen Ernährung, wartet auf dich ein 7-tägiges Videotagebuch aus meiner Küche. So siehst du meinen vollständigen Essensalltag einer Woche und es gibt alle Rezepte meiner Mahlzeiten als Videoanleitung zum Nachkochen.

Alle Infos zu meinem Onlineworkshop
„V-Gain Rebellion®“ findest du hier: www.sei-ein-rebell.com

11% Rabatt für V-Reena Blog-Leser

Und wenn du mich doch lieber persönlich/live sprechen möchtest, hast du noch weitere Möglichkeiten, wie du mich erreichen kannst: Persönliche Beratung>.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dir bei deiner persönlichen Zielerreichung helfen darf 🙂

Deine
Unterschrift V-Reena

PS: möchtest du gerne weitere Tipps von mir per E-mail, dann klicke hier für mehr Informationen zu meinem kostenlosen Newsletter.

hinterlasse ein Kommentar
Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu posten.